“Über Nacht berühmt: Vom Kiezkind zur Bestseller-Autorin” – Interview mit Güldane Altekrüger

Folge: 28

Güldane Altekrüger wuchs in den achtziger Jahren auf dem Kiez in St. Pauli und für ein paar Jahre in der Türkei auf. Diese Gegensätze haben sie geprägt. Über den langen Weg von der Hauptschule zum Studium wollte sie unbedingt vorankommen und etwas erreichen. Doch der große Erfolg kam erst 2018 und dann ganz plötzlich. Dana wurde über Nacht Bestseller-Autorin. Ihre packende Geschichte erzählt sie ausführlich bei “Mehr Mut zum Glück”.
Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Inhalt

Podcast auf allen Plattformen

Hier findest du “Mehr Mut zum Glück” auf allen Plattformen zum Download

Überblick Güldane Altekrüger

Güldane Altekrüger
Bild: Andreas Laible

Mit der heutigen Folge wird “Mehr Mut zum Glück” schon 2 Jahre alt. Was als Idee im Corona-Lockdown entstand, hat sich mittlerweile als Podcast mit interessanten Geschichten etabliert. Zur Geburtstagsfeier gibt es in Folge 28 auch wieder eine ganz tolle Geschichte.

Ich habe heute Güldane “Dana” Altekrüger zu Gast. Sie ist aus Versehen zur Bestseller-Autorin geworden, die mittlerweile einen eigenen Verlag managt. Ihre Geschichte vom Kiezkind aus St. Pauli, das hart für Abitur und Studium kämpfen musste, bis zur Gründung der Wölkchenbäckerei erzählt Dana heute im Podcast.

Im Gespräch erzählt Dana mehr über ihre Kindheit zwischen zwei Kulturen und ihre Zeit in der Türkei. Darüber hinaus sprechen wir über ihren Werdegang, warum sie mit dem Backen anfing, welche Hürden sie im Leben überwinden musste und welche Learnings sie mitgenommen hat.

Es ist eine wirklich schöne Folge zum 2. Geburtstag von “Mehr Mut zum Glück geworden. Viel Spaß beim Hören.

Shownotes

Präsentiert von Kununu

Güldane Altekrüger Sponsor KununuDiese Folge wird Dir präsentiert von meinem Werbepartner kununu. kununu ist die führende Plattform für Arbeitgeberinformationen und Informationen zu Unternehmenskultur sowie Gehalt.

Mit der aktuellen Kampagne macht kununu darauf aufmerksam, dass uns unsere Arbeitswelt alle etwas angeht und dass wir alle unseren Beitrag dazu leisten können. Das geht 2022 einfacher denn je. Und genau das unterstütze ich auch.

Die Grundidee von kununu war es, die Arbeitswelt gemeinsam besser zu machen. Egal, ob du aktiv Arbeitgeber-Bewertungen schreiben möchtest oder einfach nur nachlesen willst, bei Kununu bist du an der richtigen Adresse. Oder Du arbeitest für ein Unternehmen, das zeigen will, was es ausmacht. Auch dann bist du bei kununu genau an der passenden Stelle.

Mache den ersten Schritt und sei Teil des kununu Effekts. Damit steigerst du nicht nur dein Selbstvertrauen in der Arbeitswelt, sondern leistest auch deinen Beitrag zu einer besseren Arbeitswelt.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, mehr zu erfahren, dann gehe einfach kununu.com – deine erste Adresse für eine bessere Arbeitswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Podcast Folgen

Mathias Dieth brach für seinen Traumjob als Rockgitarrist sein Studium ab. Er nahm die ersten Alben auf und ging auf große Tourneen – unter anderem mit Guns n’ Roses Ende der 80er-Jahre. Der Grunge sorgte dafür, dass er die Lust am Musikbusiness verlor. Er fing ein neues Studium an, promovierte und arbeitet seit vielen Jahren als erfolgreicher Rechtsanwalt. Seine Geschichte erzählt er bei “Mehr Mut zum Glück”.
Die Verwirklichung eigener Werte sollte auch im Berufsleben eine übergeordnete Rolle spielen. Es sollte nicht immer nur um die große Karriere und Reichtum gehen, sondern darum, wofür das eigene Herz brennt. Genau nach diesem Leitspruch gründete Dr. Nico Tucher gemeinsam mit anderen einen nachhaltigen Mobilfunkanbieter. Was dahinter steckt und wieso es dazu kam, erzählt er bei “Mehr Mut zum Glück”.
Meine Leitung geht in dieser Folge nach Mexiko zu Dr. Valentin Schellhaas. Er ist promovierter Psychologe und erfolgreicher Manager, der in seiner Karriere eine ganze Menge erreicht hat. Warum er trotzdem die Stop-Taste drückte und als Gründer neu startete, darüber sprechen wir in diesem Interview. Darüber hinaus sprechen wir Reflektion im Job, neue Ansätze der Glücksforschung und Einflüsse auf den Lebenssinn.