“Wenn Du am Ball bleiben willst, musst Du Dich ständig neu erfinden” – Interview mit Reiseblogger Sebastian Canaves (Off the Path)

Folge: 41

Mit seinem Blog “Off the Path” gehört Sebastian Canaves zu den Urgesteinen der Digitale-Nomaden-Szene. Kurz vor dem Studienabschluss brach er sein Studium ab, um als Reiseblogger über die Abenteuer in der Welt zu berichten. Während der Corona-Pandemie musste er sich komplett umstellen. Heute veröffentlicht er Bücher und ist sogar Reiseanbieter. Seine ganze Geschichte erzählt Sebastian heute bei “Mehr Mut zum Glück”.

Inhalt

Podcast auf allen Plattformen

Hier findest du “Mehr Mut zum Glück” auf allen Plattformen zum Download

Interview mit Sebastian Canaves

Wir schreiben das Jahr 2015. Damals waren Digitale Nomaden das große Ding. Es wurden Bilder gepostet von der Arbeit am Strand in fremden Ländern, große Veranstaltungen wie die DNX erlebten ihren Höhepunkt und es gab ganz viele Kurse wie Anti-Uni, wie man so ein hippes Leben auch erleben kann.

Es war praktisch die Vorstufe für das heutige mobile Arbeiten. Heutzutage kann ich als Festangestellter problemlos im Home Office oder aus Europa arbeiten. Vor 8 Jahren war das in den meisten Unternehmen noch utopisch.

2015 startete ich auch mit meinem Blog und meinem Podcast. Ich hatte damals schon einige Gäste in meinen Mixtapes im Finanzrocker-Podcast, die über das Leben als digitaler Nomade oder digitale Nomadin berichteten. Wie etwa Tim Chimoy, Marcus Meurer oder auch Sarah Althaus von Rapunzel will raus.

Von den Mixtapes zu “Mehr Mut zum Glück”

Sebastian Canaves von Off the Path Portrait
Bild: Sebastian Canaves

Diese Mixtapes waren übrigens die Vorstufe von “Mehr Mut zum Glück”. Über die Jahre sind da Dutzende sehr interessanter Folgen entstanden. Ich fand die Zeit damals unheimlich inspirierend und konnte auch viel für mich selbst mitnehmen. Das war auch der Hauptgrund, warum ich mit den Mixtapes startete – und am Ende auch einer der Gründe für “Mehr Mut zum Glück”.

Bis 2021 war ich auch noch Mitglied im Citizen Circle von Tim Chimoy und war regelmäßig auf den europäischen Konferenzen. Damals habe ich mich auch viel mit Weltreisen, Weltreise Kosten und einigem mehr beschäftigt. Seit der Corona-Pandemie ist das Thema aber immer mehr in den Hintergrund gerückt. Wie sich das alles geändert hat und was mit einem digitalen Nomaden der ersten Stunde passiert, darüber wollen wir heute sprechen.

Sebastian Canaves über Abenteuer

Ich habe heute den Reiseblogger Sebastian Canaves zu Gast. Sebastian ist eines der bekanntesten Gesichter aus der damaligen Szene der Digitalen Nomaden. Er war einer der Protagonisten in den beiden Filmen über Digitale Nomaden, wurde mit seinem Abenteuer-Reiseblog Blog “Off the path” sehr erfolgreich und lebte mit seiner Freundin Line ein buntes Reiseleben. Das hat sich heute doch etwas geändert.

Die Corona-Pandemie änderte diesen Lifestyle komplett und heute ist Sebastian zwar immer noch Reiseblogger, aber darüber hinaus hat er auch einen kleinen Verlag mit dem er Bücher veröffentlicht und agiert als Reiseveranstalter.

Sebastian lebt heute wieder auf Mallorca und gibt von dort aus als Blogger und Podcaster Tipps und Ratschläge zum Planen von Reisen. Seine ganze abenteuerliche Geschichte erzählt Sebastian heute bei “Mehr Mut zum Glück”.

Shownotes Off the Path

Weitere interessante Reise-Abenteuer

Eine Antwort

  1. Vielen Dank für das äußerst interessante Interview. Schon lange habe ich mich gefragt, was wohl aus den Leuten des DNX geworden ist.
    Es war mal Zeit, Klartext über die Digitalen Nomaden zu sprechen. Dass das “Arbeiten am Strand” alles nur Fake ist, merkt jeder, der es mal versucht hat 😉 Sebastian ist wirklich eine schillernde Persönlichkeit. Ich hatte auch schon das Vergnügen, in seinem Podcast gewesen zu sein.

    Sonnige Grüße aus dem Schwarzwald,
    Dorothee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Podcast Folgen

Die Verwirklichung eigener Werte sollte auch im Berufsleben eine übergeordnete Rolle spielen. Es sollte nicht immer nur um die große Karriere und Reichtum gehen, sondern darum, wofür das eigene Herz brennt. Genau nach diesem Leitspruch gründete Dr. Nico Tucher gemeinsam mit anderen einen nachhaltigen Mobilfunkanbieter. Was dahinter steckt und wieso es dazu kam, erzählt er bei “Mehr Mut zum Glück”.
In der neuesten Folge von “Mehr Mut zum Glück” stelle ich euch die inspirierende Lebensgeschichte von Martina Leisten vor, die nach einem schweren Rückschlag als Unternehmerin zu neuer Stärke fand und sich heute als systemische Coachin, Podcasterin und Autorin engagiert. Ihr Weg ist ein beeindruckendes Beispiel für Resilienz und die Kraft des persönlichen Wachstums trotz gesellschaftlicher Tabus rund um das Thema Scheitern.