“Mit dem Fahrrad auf der Suche nach dem persönlichen Weg” – Interview mit Götz Nitsche

Folge: 45

Götz Nitsche war nach dem Studium auf der Suche nach seinem Platz in der Gesellschaft und wusste nicht genau, wohin er wollte. Er beschloss, ein Jahr zu reisen, um sich über seinen zukünftigen Weg klar zu werden. Im Interview sprechen wir ausführlich über seine Reise und ob er seinen Platz mittlerweile gefunden hat.

Inhalt

Podcast auf allen Plattformen

Hier findest du “Mehr Mut zum Glück” auf allen Plattformen zum Download

Überblick Interview mit Götz Nitsche

Über Mittel- und Südamerika landete er in Neuseeland, wo er bereits während seiner Schulzeit ein halbes Jahr verbracht hatte. Mit dem Fahrrad umrundete er die beiden Inseln und erlebte Geschichten, die ihn zu seinem ersten Buch “Weg wollen” inspirierten.

Sechs Jahre nach dieser Reise schrieb er sein zweites Buch “Bonusland”, das diese Weltreise beschreibt. Und zehn Jahre nach dieser Reise lebt Götz mit seiner Familie in München und ist beruflich erfolgreich. Aber hat er auch seinen Platz in der Gesellschaft gefunden?     

Götz Nitsche Bonusland Neuseeland Strand mit Fahrrad
Kurze Pause für Götz an einem der für Neuseeland typischen Strände

Bonusland: Mit dem Fahrrad durch Neuseeland

Wenn Du die letzten Folgen von “Mehr Mut zum Glück” gehört hast, weißt Du, dass ich etwas mit Götz gemeinsam habe. Auch ich bin nach dem Studium für ein paar Monate nach Neuseeland gegangen. Dort bin ich zwar nicht mit dem Fahrrad gefahren, aber ich war auch auf der Suche nach dem “Wie geht es weiter?” und “Wo will ich eigentlich hin?”. 

Im Interview sprechen wir ausführlich über die spannenden Reisen von Götz und was daraus er für das Leben mitgenommen hat. Und es geht auch darum, wie man mit der Ungewissheit umgeht, die das Leben immer wieder mit sich bringt.

Shownotes Götz Nitsche

Weitere spannende Interviews

“Ich musste raus aus der Komfortzone, um das Glück wiederzufinden” – Interview mit Sabbatical Mutivatorin Nina Kuhlmann

“Wenn Du am Ball bleiben willst, musst Du Dich ständig neu erfinden” – Interview mit Reiseblogger Sebastian Canaves (Off the Path)

“Früher war Erfolg mein Glück, heute das Leben in der Badehose” – Interview mit Fotojournalist Claudio Sieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Podcast Folgen

Die Geschichte von Inexio-Gründer David Zimmer ist anders als die der meisten Menschen. Mit 17 brach er im Saarland die Schule nach einem Streit mit dem Direktor kurz vor dem Abitur ab. Damals war er schon Jungunternehmer mit den ersten Einnahmen. Mit 20 war David Zimmer pleite und mit 23 erkrankte er schwer. Von den ganzen Rückschlägen ließ er sich aber nicht unterkriegen und wurde zu einem der erfolgreichsten Gründer in Deutschland. Seine inspirierende Geschichte erzählt er in Podcast-Folge 11 von “Mehr Mut zum Glück”.
Nach einem schweren Unfall in Kambotscha und einem langen Krankenhausaufenthalt mit zahlreichen Operationen schlitterte Dominik Spenst in eine schwere Krise. Zufällig entdeckte er noch im Krankenhaus die positive Psychologie für sich. Dominik schrieb seine Erkenntnisse auf und begann ein völlig neues Leben. Aus diesen Erkenntnissen entwickelte er das 6-Minuten Tagebuch, das sich bis heute über 1 Million Mal verkauft hat. Die ganze Geschichte erzählt Dominik bei “Mehr Mut zum Glück”.